75 Jahre Aufbau: Banner zum Verlagsjubiläum

 

Der Aufbau Verlag feiert sein 75. Jubiläum ‒
mit Ihnen und mit diesen Büchern!

 

»Man muss sein Herz an etwas hängen, das es verlohnt«, diese Worte von Hans Fallada haben wir als Motto für unser Verlagsjubiläum gewählt. Damals wie heute und nun schon seit 75 Jahren gilt es Tag für Tag für das, was wir tun – für unsere Arbeit mit den Autorinnen und Autoren und ihren Büchern.

 

Einen Eindruck davon, was diese Arbeit bedeutet, vermittelt unser Jubiläumsfilm: In Bild und Ton zeigt sich, wie Aufbau zu dem Verlag wurde, den wir heute schätzen.

 

 

Die Jubiläumsbücher zum 75-jährigen Bestehen des Verlags

 

Unser Verlagsjubiläum möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam feiern. Wenngleich die große Geburtstagsparty in diesem Jahr ausfallen muss, so sorgen unsere Jubiläumsausgaben doch für Feierstimmung: vier tolle Titel von Autorinnen und Autoren, die den Verlag geprägt haben und prägen.

 

Gabriele und Gregor Gysi - Unser Vater Buch Hans Fallada - Meine lieben jungen Freunde Buch Philipp Winkler - Carnival Buch Kristen Roupenian - Milkwishes Buch

 

Gregor Gysi und seine Schwester Gabriele erzählen von ihrem Vater Klaus Gysi, einem der Gründer des Aufbau Verlages. Von Hans Fallada, dem der Spiritus Rector des Verlages, Johannes R. Becher, kurz vor dessen Tod den grandiosen Roman »Jeder stirbt für sich allein« abrang, können wir einen Band unveröffentlichter Briefe an seine Kinder publizieren. Mit Philipp Winkler und Kristen Roupenian haben wir zwei junge literarische Stimmen für Aufbau gewonnen, deren Bücher zu großen Erfolgen wurden und die uns nun mit zwei brandneuen Texten beglücken. Sie stehen für all jene Autorinnen und Autoren, mit denen wir hoffnungsfroh in die Bücherzukunft blicken.

 

Die Verlagsgeschichte 1945-2020, erzählt von Konstantin Ulmer

 

Konstantin Ulmer - Man muss sein Herz an etwas hängen, das es verlohnt Buch Die Gründung des Aufbau Verlags am 16. August 1945, gerade einmal drei Monate und acht Tage nach dem endgültigen Zusammenbruch Nazideutschlands, bezeugt die enge Verbundenheit des Verlagshauses mit der deutschen Geschichte. Anlässlich des Jubiläums der Verlagsgründung porträtiert Konstantin Ulmer den Verlag nun anhand seiner langjährigen Geschichte.

Exzellent recherchiert und anschaulich erzählt, schildert Ulmer wie der Verlag Gründung und Zusammenbruch eines Staates erlebt, sich grundlegend neu erfindet und die Entwicklungen der Wendejahre aktiv mitgestaltet. Mit seiner Mischung aus Tradition und Aufbruch, Literarizität und Lesernähe, aktueller Debatte und kritischer Reflexion ist der Aufbau Verlag heute eines der letzten unabhängigen Häuser in der gesamtdeutschen Verlagslandschaft.

»Man muss sich die Kunden des Aufbau Verlages als glückliche Menschen vorstellen.« Süddeutsche Zeitung

 

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

 

 

75 Jahre Aufbau: Jubiläumsbücher zum Verlagsjubiläum